Hanns-Josef Ortheil

Biographie

Hanns-Josef Ortheil wurde 1951 in Köln geboren. Da seine Mutter aufgrund traumatischer Kriegsereignisse (seine vier älteren Brüder kamen ums Leben) an einer Sprachstörung litt, wuchs Ortheil in einer Art autistischer Sprachlosigkeit auf, die sich erst durch den frühen Schreibunterricht seines Vaters langsam behob. Schon im Alter von acht Jahren veröffentlichte Ortheil seine ersten Erzählungen in Tageszeitungen, das Schreiben wurde immer mehr zu einem existentiellen Medium des Überlebens. (Ausführlich hat er diese Jahre seiner frühen Kindheit in dem Buch Das Element des Elephanten. Wie mein Schreiben begann dargestellt.)

Neben der Literatur hatte die Musik für den anfangs Sprachlosen die größte Bedeutung. Er erhielt früh Klavierunterricht und setzt seine pianistische Ausbildung später als Schüler von Daniela Ballek und Claudia Arrau fort. In Wuppertal und im Westerwald aufgewachsen, machte er 1970 in Mainz Abitur und ging danach für längere Zeit nach Rom. Dort finanzierte er sein pianistisches Studium als Organist an einer deutschen Kirche; seit 1970 arbeitete er auch als Film- und Musikkritiker. Nach einem krankheitsbedingten Abbruch seiner pianistischen Laufbahn begann er ein Studium der Musikwissenschaften, Philosophie und Germanistik in Mainz, Rom, Göttingen und Paris, das er 1976 in Mainz mit der Promotion abschloß.

Von 1976 bis 1988 war er Assistent am Deutschen Institut der Universität Mainz, seit 1990 ist er Dozent für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. 1988 war er „Writer in residence“ an der Washington-University in St. Louis/Missouri. In den Jahren 1991 und 1993 verweilte er als Villa Massimo-Stipendiat in Rom. 1993/94 hielt er die Poetik-Vorlesung an der Universität Paderborn und 1994/95 an der Universität Bielefeld. Im Jahre 1998 übernahm er die Heidelberger Poetik-Dozentur. 2002 wurde er in Hildesheim zum Professor berufen. Hanns-Josef Ortheil lebt seit 1982 in Stuttgart.

Quelle: Random House

Bibliographie

Das Verlangen nach Liebe

Das Verlangen nach Liebe

2007

Bewertung:

  • 3.0000/5 Sterne.
Die Erfindung des Lebens

Die Erfindung des Lebens

2009

Bewertung:

  • 5.0000/5 Sterne.
Die Moselreise

Die Moselreise

2010

Bewertung:

  • 3.0000/5 Sterne.
Liebesnähe

Liebesnähe

2011

Bewertung:

  • 4.0000/5 Sterne.
Das Kind, das nicht fragte

Das Kind, das nicht fragte

2012

Bewertung:

  • 4.0000/5 Sterne.

Aktuelles Buch

Das Kind, das nicht fragte

Das Kind, das nicht fragte

von Hanns-Josef Ortheil

Bewertung von 1 Rezensenten:

  • 4.0000/5 Sterne.

autobiographischer Roman

432 Seiten (gebunden)
Luchterhand Literaturverlag

Erscheinungsdatum: 19.11.2012

ISBN: 9783630873022