Moritz Rinke

Biographie

Moritz Rinke, 1967 in Worpswede geboren, Studium »Drama, Theater, Medien« in Gießen. Seine Reportagen, Geschichten und Essays (als Buch erschienen unter dem Titel »Der Blauwal im Kirschgarten« und »Das große Stolpern«) wurden mehrfach ausgezeichnet. Sein Stück »Republik Vineta« wurde 2001 zum besten deutschsprachigen Theaterstück gewählt und 2008 für das Kino verfilmt. Im Sommer 2002 fand in Worms die Uraufführung von »Die Nibelungen« statt, die in den Folgejahren ein großes Publikum begeisterten. »Café Umberto« wurde 2005 von neun Theatern zur Aufführung gebracht. Einige seiner Stücke sind in der »Trilogie der Verlorenen« erschienen. ZDF und ARTE drehten einen Film über den Autor (»Mein Leben – Moritz Rinke«, Erstausstrahlung 13.1.2008). Moritz Rinke lebt in Berlin und ist Gastprofessor für Szenisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig.

Quelle: Kiepenheuer & Witsch

Bibliographie

Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel

Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel

2010

Bewertung:

  • 5.0000/5 Sterne.

Aktuelles Buch

Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel

Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel

von Moritz Rinke

Bewertung von 1 Rezensenten:

  • 5.0000/5 Sterne.

Roman

496 Seiten (gebunden)
Kiepenheuer & Witsch

Erscheinungsdatum: 22.02.2010

ISBN: 9783462041903