Thea  Dorn

© Kerstin Ehmer

Thea Dorn

Biographie

Thea Dorn, geboren 1970 bei Frankfurt am Main, machte eine Ausbildung in klassischem Gesang. Anschließend wandte sie sich dem Studium der Philosophie und Theaterwissenschaft in Frankfurt, Wien und an der Freien Universität Berlin zu, wo sie eine Zeitlang Dozentin für Philosophie war. Schon mit 24 veröffentlichte sie ihren ersten Roman »Berliner Aufklärung«, für den sie den Raymond-Chandler-Preis erhielt. Es folgten »Ringkampf« und »Marleni«, ein Theaterstück über Marlene Dietrich und Leni Riefenstahl, und ihr dritter, mit dem »Deutschen Krimipreis« ausgezeichneter Roman »Die Hirnkönigin«. Für die Reihe »Tatort« schrieb Thea Dorn ein Drehbuch, das 2002 von Radio Bremen verfilmt wurde. Ein weiteres Mal sorgte sie 2004 mit „Die Brut“, einem Roman, der die Höllenfahrt einer modernen Karrieremutter beschreibt, für Furore. Zuletzt erschien von ihr “Die neue F-Klasse. Wie die Zukunft von Frauen gemacht wird”. Seit Oktober 2004 moderiert sie den Bücher-Talk-Sendung »Literatur im Foyer« im SWR und seit Januar 2008 den ARTE-Kulturtalk »Paris-Berlin. Die Debatte«. Thea Dorn lebt als freie Autorin in Berlin.

Bibliographie

Ach, Harmonistan

Ach, Harmonistan

2010

Bewertung:

  • 4.0000/5 Sterne.

Aktuelles Buch

Ach, Harmonistan

Ach, Harmonistan

von Thea Dorn

Bewertung von 1 Rezensenten:

  • 4.0000/5 Sterne.

Politik & Gesellschaft

256 Seiten (gebunden)
Knaus

Erscheinungsdatum: 20.09.2010

ISBN: 9783813503845