Michel Houellebecq

Biographie

Michel Houellebecq wurde 1958 auf La Réunion geboren und wuchs bei seinen Großeltern in Crécy-La-Chapelle auf.
1980 erhält er sein Diplom als Agrar-Ingenieur, danach arbeitet er im Informatik-Bereich.
Zunächst veröffentlicht er Gedichtbände, für die er bald mit Preisen ausgezeichnet wird. Doch erst mit seinem ersten Roman „Extension du domaine de la lutte“ (dt. „Ausweitung der Kampfzone“, Wagenbach) erreicht er größere Aufmerksamkeit in der literarischen Welt.

Sein zweiter Roman ist im Herbst 1998 erschienen: „Les Particules Elémentaires“ (dt. „Elementarteilchen“, DuMont) und hat noch im gleichen Jahr den angesehenen „Prix Novembre“ und den „Prix du Meilleur Livre de l’Année“ des Literaturmagazins „Lire“ erhalten.
Der visionäre Gesellschaftsroman „Elementarteilchen“ ist in über 25 Übersetzungen zum viel diskutierten Kultbuch geworden.

Der Skandal- und Kultautor ist verfilmt und für die Bühne als Stimme des ausgehenden 20. Jahrhunderts dramatisiert worden, mit seiner Band hat er seine Gedichte vertont („Présence humaine“, 2000), und war damit im Herbst 2000 auch auf Deutschlandtournee.
Zuletzt erschienen im Jahr 2002 sein Essay über den amerikanischen Autor HP Lovecraft “Gegen die Welt, gegen das Leben” und der Roman “Plattform”.

Michel Houellebecq lebt heute in Irland, in der Grafschaft Cork.

Quelle: Dumont Literatur und Kunst Verlag

Aktuelles Buch

Roman

Aus dem Französischen von Uli Wittmann

400 Seiten (gebunden)
DuMont

Erscheinungsdatum: 16.03.2011

ISBN: 9783832196394