Pieter Webeling

Biographie

Pieter Webeling, 1965 geboren, veröffentlichte 2008 seinen ersten Roman, “Veertig dagen”. (Cossee). Als Journalist führte Pieter Webeling für angesehen holländische Zeitungen viel beachtete Interviews, unter anderem mit Holocaust-Überlebenden und mit Komikern. Nachdem er sich auch mit einem zeitgenössischen Komiker, den in den Niederlanden berühmten Youp van’t Hek, unterhalten, weitere Zeitzeugen interviewt und mehrfach die Gedenkstätte des Stammlagers Auschwitz und Birkenau besucht hatte, schrieb Pieter Webeling “De lach en de dood” (Das Lachen und der Tod), der 2010 bei Cossee erschien, ein Roman, der die ambivalente Rolle des Humors in einem totalitären System lebendig macht.

Aktuelles Buch

Roman

Aus dem Niederländischen von Christiane Burkhardt

320 Seiten (gebunden)
Karl Blessing Verlag

Erscheinungsdatum: 19.08.2013

ISBN: 9783896674647