Siri Hustvedt

© Jerry Bauer

Siri Hustvedt

Biographie

Siri Hustvedt wurde am 19.02.1955 in Northfield, Minnesota, als älteste von vier Töchtern eines norwegisch-amerikanischen Professors für Skandinavistik und einer norwegischen Einwanderin geboren. Nach dem Besuch des St. Olaf College in Northfield, das sie 1977 mit B.A. in Geschichte abschloss, arbeitete sie zunächst als Kellnerin. 1978 ging sie zum Studium nach New York. 1979 erwarb sie an der Columbia University den M.A. in Anglistik. 1986 wurde sie mit einer Arbeit über Charles Dickens («Figures of Dust. A Reading of ‘Our mutual friend’») zum PhD promoviert. Im Februar 1981 lernte sie den Schriftsteller Paul Auster kennen, den sie 1983 heiratete und mit dem sie einen Stiefsohn und eine Tochter hat. Heute arbeitet Siri Hustvedt als Schriftstellerin, Essayistin und Übersetzerin aus dem Norwegischen. Bekannt wurde sie mit den Romanen «Die unsichtbare Frau», «Die Verzauberung der Lily Dahl» und, vor allem, mit dem internationalen Bestseller «Was ich liebte».

Quelle: Rowohlt

Bibliographie

Was ich liebte

Was ich liebte

2003

Bewertung:

  • 5.0000/5 Sterne.
Die zitternde Frau

Die zitternde Frau

2010

Bewertung:

  • 5.0000/5 Sterne.
Der Sommer ohne Männer

Der Sommer ohne Männer

2011

Bewertung:

  • 4.5000/5 Sterne.

Aktuelles Buch

Der Sommer ohne Männer

Der Sommer ohne Männer

von Siri Hustvedt

Bewertung von 2 Rezensenten:

  • 4.5000/5 Sterne.

Roman

Aus dem Amerikanischen von Uli Aumüller

304 Seiten (gebunden)
Rowohlt

Erscheinungsdatum: 11.03.2011

ISBN: 9783498030100