Willa Cather

© Verlagsgruppe Random House

Willa Cather

Biographie

Als Achtjährige übersiedelte Willa Cather (1876–1947) mit ihren Eltern von Virginia nach Nebraska, wo sie mit der unermeßlichen Prärie, aber auch mit den dortigen Einwanderern aus der Alten Welt Bekanntschaft schloß. Diese Erfahrungen eines Neben- und Miteinander verschiedener Ethnien, Religionen und Kulturen prägten sie tief. Obwohl sie als Lehrerin, Redakteurin und später als erfolgreiche Schriftstellerin vor allem in New York lebte, spielen ihre Werke meist in der heroischen Weite der Prärie des amerikanischen Westens und Südwestens, der sie so ein literarisches Denkmal gesetzt hat. Willa Cather erhielt den Pulitzer-Preis und gilt als eine der großen amerikanischen Erzählerinnen. Mit “Antonia” schuf sie eine der bedeutendsten Frauengestalten der modernen Literatur.

Quelle: Random House

Bibliographie

Meine Antonia

Meine Antonia

2008

Bewertung:

  • 5.0000/5 Sterne.
Die Frau, die sich verlor

Die Frau, die sich verlor

2009

Bewertung:

  • 5.0000/5 Sterne.

Aktuelles Buch

Die Frau, die sich verlor

Die Frau, die sich verlor

von Willa Cather

Bewertung von 1 Rezensenten:

  • 5.0000/5 Sterne.

Roman

Aus dem Amerikanischen von Eva Brückner-Tuckwiller

160 Seiten (gebunden)
Knaus

Erscheinungsdatum: 16.02.2009

ISBN: 9783813503357