Hjalmar Hjorth Boyesen

Biographie

Der norwegisch-amerikanische Novellist Hjalmar Hjorth Boyesen wurde am 23. September 1848 in Frederiksvärn, Norwegen als Sohn eines Militärbeamten geboren. Er studierte in Christiania namentlich neuere Sprachen und ging später in die USA. Dort bekleidete er eine Professur an der Columbia University in New York.

Boyesens erste literarische Versuche erschienen in einem von seinen Landsleuten in Chicago herausgegebenen Journal: „Fremad“. Einen bedeutenden Erfolg aber errang er erst mit seinem (englisch geschriebenen) Roman „Gunnar“ (1874; deutsch, Breslau 1880). Seine Erzählungen zeichnen sich durch eine eigentümliche Vermischung nordischer Gemütstiefe und amerikanischer Lebenspraxis aus.

Bibliographie

Selbstbestimmung

Selbstbestimmung

2008

Bewertung:

  • 5.0000/5 Sterne.

Aktuelles Buch

Selbstbestimmung

Selbstbestimmung

von Hjalmar Hjorth Boyesen

Bewertung von 1 Rezensenten:

  • 5.0000/5 Sterne.

Roman

Aus dem Amerikanischen von Mathilde Mann

200 Seiten (gebunden)
Lilienfeld

Erscheinungsdatum: 12.03.2008

ISBN: 9783940357052