Wallace Stegner

Biographie

Wallace Stegner, 1909 – 1993, aus armen und zerrütteten Verhältnissen stammend, darf als die bedeutendste literarische Stimme des amerikanischen Westens im 20. Jahrhundert gelten. ›Crossing To Saftey‹ war sein letzter Roman unter insgesamt achtundzwanzig Veröffentlichungen. Stegner, der sich auch als Biograf, Kritiker, Essayist und Historiker einen Namen gemacht hatte, unterrichtete an verschiedenen Universitäten, unter anderem in Stanford. Zahlreiche Auszeichnungen wie der Pulitzer-Preis (1972) und der National Book Award (1977) neben namhaften anderen Ehrungen belegen seinen Rang als Klassiker der amerikanischen Moderne.

Quelle: dtv

Bibliographie

Zeit der Geborgenheit

Zeit der Geborgenheit

2008

Bewertung:

  • 5.0000/5 Sterne.
Die Nacht des Kiebitz

Die Nacht des Kiebitz

2009

Bewertung:

  • 5.0000/5 Sterne.

Aktuelles Buch

Die Nacht des Kiebitz

Die Nacht des Kiebitz

von Wallace Stegner

Bewertung von 1 Rezensenten:

  • 5.0000/5 Sterne.

Roman

Aus dem Englischen von Chris Hirte

280 Seiten (Taschenbuch)
dtv

Erscheinungsdatum: 01.11.2009

ISBN: 9783423247467