Francis S. Collins

Biographie

Der US-amerikanische Genetiker Francis S. Collins wurde am 14. April 1950 in Staunton, Virginia geboren. Er lehrte unter anderem an der Universität von Michigan und leistete zahlreiche wichtige Beiträge zur Erforschung der Gendefekte, die die Erbkrankheiten Mukoviszidose, Chorea Huntington und Neurofibromatose auslösen. Seit 1993 leitete er das Humangenomprojekt, in dem Hunderte von Wissenschaftlern an der vollständigen Entschlüsselung des menschlichen Erbguts arbeiteten.

Collins, ein ehemaliger Atheist, der zum Christentum konvertierte, gilt als einer der prominentesten Verfechter des Konzepts einer theistischen Evolution. Seiner Ansicht nach sind christlicher Glaube und Evolutionstheorie vollständig miteinander vereinbar. Konzepte der Kreationisten, wie Intelligent Design, weist Collins dagegen entschieden zurück.

Bibliographie

Gott und die Gene

Gott und die Gene

2007

Bewertung:

  • 5.0000/5 Sterne.

Aktuelles Buch

Gott und die Gene

Gott und die Gene

von Francis S. Collins

Bewertung von 1 Rezensenten:

  • 5.0000/5 Sterne.

Sachbuch

Aus dem Englischen von Arne Feddersen

256 Seiten (gebunden)
Gütersloher Verlagshaus

Erscheinungsdatum: 01.09.2007

ISBN: 9783579069685