Forum » Bücher » Rezension: Die Finkler-Frage

Die Finkler-Frage

Die Finkler-Frage

von Howard Jacobson

Ein Männertrio und Glaubensfragen… Was hat es denn nun mit der Judenfrage – und Zugehörigkeit auf sich?

In einer langen Abhandlung versucht Howard Jacobson eine Antwort darauf zu finden. Er berichtet von den Schattierungen einer Religionsz... weiter

Nutzerbewertung:

  • 5/5 Sterne.

07.10.2011, 10:34 Uhr

Seals schrieb:

durch Zufall bin ich gerade im Netz auf Claudine Borries’ Besprechung der ‘Finkler Frage’ von Howard Jacobson gestoßen, die mit dem Satz endet: "Die Übersetzung von Bernhard Robben lässt leider an einigen Stellen zu wünschen übrig." Nun, in seiner Schnöseligkeit läßt dieser Satz leider gar nichts zu wünschen übrig. Hier wird meine Arbeit auf übleste Manier abgewatscht, ohne dass dem Leser auch nur die Möglichkeit gegeben wird, in irgendeiner Weise nachvollziehen zu können, ob und inwieweit ein solches Urteil denn berechtigt ist. Es bleibt der Eindruck, daß Frau Borries im Stil einer Oberlehrerin etwas verurteilt, was die Leser schlichtweg zu glauben haben – und das ihre Einstellung zu dem, was es mit fairem Journalismus auf sich hat, "leider an einigen Stellen zu wünschen übrig läßt".


Um im Forum Beiträge oder Antworten erstellen zu können, registrieren Sie sich bitte.