Der Sohn

Der Sohn

von

Roman

Aus dem Italienischen von Judith Schwaab

224 Seiten (gebunden)
Rowohlt

Erscheinungsdatum: 21.09.2007

ISBN: 9783498009366

Der neun Jahre alte Giovanni Vetro lebt in einer Welt des Schweigens, der Omertà. Sein Vater Vincenzo, der Polizist, pflegt zu sagen: «Wenn man das Böse nicht sieht, existiert es nicht» – eine Maxime, die ihm in Palermo nur nutzen kann. Denn Giovannis Vater versteht es geschickt, mehreren Herren zu dienen: dem Staat und dem örtlichen Mafiaboss Matteo Scavone. Giovanni kommen dessen Vergünstigungen nur recht: Eine geflüsterte, nicht zu verweigernde Bitte beim Fernsehhändler des Viertels, und Stunden später steht das lang ersehnte Farbfernsehgerät im Wohnzimmer. Amerikanische Polizeiserien werden zu Giovannis großer Leidenschaft – und vermischen sich bedenklich mit der Wirklichkeit. Denn langsam beginnt auch der Junge zu begreifen, dass sein Vater in Gefahr ist. Giovannis Mutter,von seltsamen Drohanrufen aufgeschreckt, nimmt den Kampf gegen die schweigende Macht auf; es beginnt eine Zeit von Verrat und Betrug, in der die Leichen auf der Straße liegen … «Der Sohn» ist ein Glücksfall: geheimnisreicher, abgründiger Krimi und literarisches Psychogramm, ein Buch über die Zerbrechlichkeit des Lebens, über Väter und Söhne, über Vertrauen, Liebe und Hass. Und nicht zuletzt: ein mutiger Roman über das Innenleben der sizilianischen Mafia.

Quelle: Rowohlt

Migliedermeinung

Leserbewertung (10):

  • Momentan 4/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5