Bruno Chef de police

von

Krimi

Aus dem Englischen von Michael Windgassen

352 Seiten (gebunden)
Diogenes Verlag AG

Erscheinungsdatum: 17.04.2009

ISBN: 9783257066999

Rezension von

Verfasst am: 22.04.2009

Bewertung:

  • 4/5 Sterne.

Kriminalfall in der französischen Provinz!

Im Perigord, einer idyllischen Landschaft im Südwesten Frankreichs, ist ein Mord geschehen.

Hier, in Saint-Denis, wo alle ihrem gemütlichen Alltag nachgehen, wo jeder jeden kennt, und die Marktfrauen ihre Geschäfte machen, wo der Wein fließt und das Essen mundet,—ausgerechnet hier passiert ein Gewaltverbrechen.
Der alte Araber Hamid, Immigrant und Altveteran aus dem Algerienkrieg, ist ermordet worden. Sein Sohn ist Mathematiklehrer an der örtlichen Schule, der Enkel führt ein Kaffee.

Ganz beschaulich beginnt der Roman von Martin Walker! Die Atmosphäre gemächlichen Lebensalltags, die freundlichen Menschen mit ihren kleinen Trixereien huldigen einem angenehmen und ruhigen Leben. Nun aber hat das Unglück zugeschlagen. Bruno, der Chef de police, eingebunden in eine freundliche Gemeinde des Wohlbehagens, sieht sich mit seinem ersten schweren Fall konfrontiert! Was tun angesichts der Konkurrenz der überörtlichen Polizeiorgane und der police nationale in Périgueux?
Man wird sehen, wie wichtig ein Ortspolizist sein kann, und wie wenig hier auszurichten ist für jene, die sich mit den örtlichen Gegebenheiten nicht auskennen!
Ein ausnehmend angenehmes Leben genießt man hier im Périgord, und das teilt sich dem Leser von Beginn an mit.
Man spürt die Landschaft, den Duft aus den Küchen und meint den Wein auf der Zunge zu schmecken.
Bruno ist voll integriert in sein Dorfleben. Er kennt den Bürgermeister, er weiß von den Kindern der eingesessenen Honoratioren, und ihn kann man nicht umgehen bei der Aufklärung des Mordes. Seine Finger hat er überall im Spiel, und es ist eine Lust, seinen Gedanken und persönlichen Ränken zu folgen.
Faschisten und Rassisten haben offensichtlich bei dem Mord mit gemischt. Einfach aber gestaltet sich die Aufklärung nicht!

Inzwischen lernen wir Bruno immer besser kennen. Wie er ein Steak und die dazu gehörige Marinade zubereitet, das alleine ist bemerkenswert, und es läuft einem das Wasser im Munde zusammen! Das Flair französischen Küchenlebens und die Ruhe der französischen Provinz fließen zusammen in der Beschreibung eines liebenswerten Charakters und eines anregenden und nicht zu anstrengenden Kriminalroman.

Gemütlich ist die Lektüre, angenehm und ausnehmend unterhaltsam!

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (1):

  • 4.0000/5 Sterne.

Leserbewertung (7):

  • Momentan 3/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5