Selbstportrait (in der Fremde)

Selbstportrait (in der Fremde)

von

Reisebuch

Aus dem Französischen von Bernd Schwibs

93 Seiten (gebunden)
Frankfurter Verlagsanstalt

Erscheinungsdatum: Januar 2001

ISBN: 9783627000837

Nach fünf Romanen, die ihn zu einem der wichtigsten Autoren französischer Literatur machten, legt Jean-Philippe Toussaint ein Reisebuch vor, das gleichzeitig ein Selbstporträt und ein Nachdenken über das Schreiben ist. Auf Einladung von öffentlichen Institutionen und auch ganz privat fliegt der Schriftsteller um die Welt. Jedes der elf Kapitel ist einer Hauptstadt gewidmet. Ob Tokyo, Berlin oder Hanoi: Das Protokoll ist filigran und liebenswert. Das Ergebnis sind preziöse Miniaturen, schnelle Passagen, Impressionen, die mit scharfem Blick traumhaft Flüchtiges festhalten. Und stoisch wie alle Helden seiner früheren Romane meidet der reisende Toussaint die Sensationen und Sehenswürdigkeiten und beschwört auch nicht (Mode mancher travel writers) die Exotik der bereisten Länder, sondern beschreibt mit dem Charme eines Buster Keaton die Unabwägbarkeiten und Absurditäten der Gegenwart.

Quelle: Frankfurter Verlagsanstalt

Migliedermeinung

Leserbewertung (0):

  • Momentan 0/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5