Jenseitsnovelle

Jenseitsnovelle

von

Novelle

128 Seiten (gebunden)
Hoffmann und Campe

Erscheinungsdatum: 17.09.2009

ISBN: 9783455401943

Hinrich Schepp ist unter die Sehenden geraten. Nach Jahrzehnten starker Kurzsichtigkeit möchte er den Frauen und ihrer grandioser Unbegreiflichkeit endlich auf den Grund kommen. Umso mehr, als er in seiner Stammkneipe eine verführerische Schönheit an der Bar beobachtet, die – für einen Schepp entsetzlich verwerflich und glückverheißend zugleich – von ihrer Begleiterin erst geküsst, dann sogar in den Hals gebissen wird. Sein Leben gerät endgültig in Schieflage, als ebenjene Frau wenig später wieder in seiner Kneipe auftaucht – als Bedienung. Aber was hat das alles mit den Notizen seiner Frau Doro zu tun, die er eines Morgens auf dem Schreibtisch findet? Und was mit dem dunklen kalten See, in den die Frischverstorbenen laut Doro alle hineinmüssen, um darin ein zweites Mal zu sterben?

Quelle: Hoffmann und Campe

Rezensionen zu diesem Buch (1)

Wer kann sich das Jenseits schon vorstellen? Mit Angst und Bangen schaut die noch junge Dorothee Wilhelmine Renate Gräfin von Hagelstein auf ihr Ende, weil sie die unmöglichsten Jenseitsvorstellungen plagen. Sie gehörte in jungen Jahren zu den hoffnungsvollsten Sinologen an der FU in Berlin! ...weiter

Verfasst von am 17.09.2009

Bewertung:

  • 5/5 Sterne.

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (1):

  • 5.0000/5 Sterne.

Leserbewertung (0):

  • Momentan 0/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5