Die Stunde des Pelikans

Die Stunde des Pelikans

von

biographischer Roman

336 Seiten (gebunden)
Diogenes Verlag AG

Erscheinungsdatum: 01.10.2009

ISBN: 9783257067149

Die Lebensgeschichte des Maximilian Kolbe

Auschwitz, 1941. Nachdem einem Gefangenen die Flucht gelungen ist, werden zehn zufällig ausgewählte Häftlinge zum Tod im ›Hungerbunker‹ verurteilt. Da tritt ein Mann vor und bittet den Lagerführer, ihn gegen einen der Todgeweihten auszutauschen. Wer ist dieser Mann? Und was bringt ihn dazu, sein Leben für einen Menschen zu geben, den er noch nicht einmal kennt? Dieser Mann ist der polnische Franziskanermönch Maximilian Kolbe (1894–1941). Von Jugend an von der Tuberkulose gezeichnet, baute er gegen vielfache Widerstände eine katholische Zeitschrift auf, die Millionenauflagen erreichte, und begründete das größte Kloster Europas, Niepokalanów. Dort bot er unter der Nazi-Besatzung Juden und anderen Verfolgten Zuflucht, was ihn in die Verliese der Gestapo brachte und in die Lagerhölle von Auschwitz. Walter Heinrich zeichnet in seinem Roman ›Die Stunde des Pelikans‹ das Leben und Sterben des Maximilian Kolbe nach.

Quelle: Diogenes

Rezensionen zu diesem Buch (1)

Leben und Sterben eines gläubigen Mannes. Als sich Maksymilian Kolbe im KZ Auschwitz statt eines anderen Auserwählten der Strafe des Hungertodes für einen Geflüchteten Mithäftling stellt, da erscheint er den Aufsehern und Lagerkommandanten irritierend verdächtig. So etwas hatten sie noch nicht erlebt! ...weiter

Verfasst von am 10.10.2009

Bewertung:

  • 5/5 Sterne.

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (1):

  • 5.0000/5 Sterne.

Leserbewertung (0):

  • Momentan 0/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5