Hannas Weihnachtsgäste

von

Erzählung

176 Seiten (Taschenbuch)
Brunnen Verlag

Erscheinungsdatum: 10.08.2009

ISBN: 9783765540844

Rezension von

Verfasst am: 29.11.2009

Bewertung:

  • 3/5 Sterne.

Ein anderes Weihnachten für Hanna.

Hanna ist die Frau des Pastors in Christmas Valley. Dieses wird keines ihrer Kinder und Enkelkinder zum Weihnachtsfest kommen. So beschließt sie kurzerhand ihre Frühstückpension auch über die Weihnachtstage zu öffnen. Bald treffen die ersten Reservierungen der unterschiedlichsten Leute ein und als noch ein Zimmer frei ist, steht Myrtel, eine ältere Frau, vor der Tür und wirbelt durch ihre direkte und burschikose Art nicht nur innerhalb der Pension einiges durcheinander.
Diese kleine Erzählung ist stark an der Weihnachtsgeschichte angelehnt. Am Ende sind alle bereichert, durch die Gefühle, sich gegenseitig zu helfen und füreinander da zu sein. Dazu die immer freundliche Art von Hanna und das ruhige Wesen ihres Mannes.
Diese Geschichte ist sehr kurz gehalten und auf das Wesentliche beschränkt. Ein wenig hat mir etwas mehr Tiefe gefehlt, aber im Ganzen gesehen reißt diese Erzählung das Wichtigste an und lässt dem Leser noch Raum zum selber nachzudenken und nachzuspüren, nach dem Sinn von Weihnachten. Das Ganze lässt sich in einer Frühstückspension einer Pastorenfrau natürlich sehr gut umsetzen. Hanna scheint in ihrer Arbeit mit der Versorgung ihrer Gäste aufzugehen und hat auch sonst für alle ein offenes, freundliches Ohr. Am Ende haben alle ein gutes Gefühl das Richtige getan zu haben, anderen geholfen zu haben, und alles ist gut.
Der Schreibstil ist klar und gut zu lesen. Diese Erzählung ist gut zu lesen und hat mir, gerade in dieser Jahreszeit, gut gefallen. Auch wenn es sich so durchaus etwas unrealistisch liest, denn in der Realität und hier kann ich mir solche Vorkommnisse nur schwer vorstellen. Aber vielleicht begegnet uns ja auch mal ein Engel, der uns recht unsanft auf die Dinge stößt und den wir gar nicht als solchen erkennen.

Ein kleines, gut lesbares Buch, passend zu dieser Jahreszeit, das auch etwas zum Nachdenken um die eigene Einstellung anregt, auch wenn es doch ein wenig unrealistisch wirkt.

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (1):

  • 3.0000/5 Sterne.

Leserbewertung (0):

  • Momentan 0/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5