Darling Jim

von

Psychothriller

Aus dem Englischen von Violeta Topalova

352 Seiten (gebunden)
Piper Verlag

Erscheinungsdatum: 12.03.2009

ISBN: 9783492052566

Rezension von

Verfasst am: 13.01.2010

Bewertung:

  • 5/5 Sterne.

Die verhängnisvolle Begegnung mit einem seanchai

Die Geschichte der Walsh Schwestern und ihrer Tante beginnt mit deren Tod. Aber warum die Tante ihre 3 Nichten eingesperrt hat, und sie langsam mit Rattengift vergiften wollte, weiß zu Beginn niemand.

Bis der Postangestellte Niall das Tagebuch von Fiona Walsh auf seiner Poststation bei den “nicht zuzustellenden” Sendungen findet, und er beginnt zu lesen.

Man wird sofort in die Geschichte mit hineingezogen, und ich kam mir vor, als schaue ich Niall beim lesen und beim zeichnen über die Schulter. Fiona erzählt ihre Geschichte und die verhängnisvolle Begegnung von ihr und ihren Schwestern sowie ihre Tante mit dem seanchai (irischer Geschichtenerzähler) Jim Qick. Als das Tagebuch endet, weiß man so Einiges mehr.

Unter anderem auch, dass ein 2. Tagebuch von Schwester Roisi existiert, dass Pater Malloy besitzt, und so reist Niall in die Heimatstadt der Schwestern Malahide um das Geheimnis zu lüften. Wo ist Jim?, und wo ist die 3. Schwester, die sich aus dem Gefängnis im Haus ihrer Tante Moira befreien konnte? Niall kommt auf die Spur eines Serienkillers und kommt der Spur der 3. Schwester immer näher. Die Geschichte, die Jim über den Prinzen Euan und Prinzessin Ailsing im Buch erzählt, kommt einem im ersten Augenblick etwas deplaziert vor, aber man merkt schnell, dass es ein sehr entscheidendes Puzzelteilchen in der Geschichte der Protagonisten spielt.

Niall bekommt alle Antworten die er sucht, und noch viel mehr, die Erlebnisse der Schwestern versucht er in Zeichnungen festzuhalten. Allerdings gelingt ihm eine Zeichnung zu Beginn der Geschichte nie. Die eines Wolfes, da er bis dato mit Grausamkeit nicht in Berrührung kam, und immer den Ausdruck der Augen des Tieres nicht grausam genug in seinen Zeichnungen einfangen konnte. Nach seinem Erlebnis mit den Walsh Schwestern und Jim Quick kann er es.

Der Autor verwebt in diesem Buch die Geschichte zu einem brillianten Teppich, das ich in Rekordzeit gelesen habe. Er ist ein wirklicher seanchai. Ich werde den Autor und seine nächsten Bücher wie sagte Aoife im Buch: Ich habe dich die ganze Zeit im Auge behalten.

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (17):

  • 3.7059/5 Sterne.

Leserbewertung (2):

  • Momentan 3/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5