Eine iranische Liebesgeschichte zensieren

Eine iranische Liebesgeschichte zensieren

von

Liebesroman

Aus dem Englischen von Ursula Ballin

320 Seiten (gebunden)
Unionsverlag

Erscheinungsdatum: 22.02.2010

ISBN: 9783293004153

Ein iranischer Schriftsteller ist es leid, immer nur düstere Romane mit tragischem Ausgang zu schreiben. Also beginnt er eine Liebesgeschichte – ein Projekt mit Tücken. Wie erzählen, wenn es den Liebenden verboten ist, sich allein zu begegnen, sich in die Augen zu schauen.
Wie ein mächtiger Schatten wacht Herr Petrowitsch, der Zensor, über jedes Wort und liest sogar die Gedanken des Schriftstellers zwischen den Zeilen. Also müssen Sara und Dara, das junge Paar aus Teheran, tausend Listen und Tricks ersinnen, um sich zu finden. Ihre Liebe muss sich bewähren gegen Anfeindungen und Gefahren, nicht zuletzt gegen die Verdikte des Zensors, der dem Schriftsteller genau dann in die Tasten fällt, wenn die Zauberkraft der Liebe ihre Wirkung zeigt. Wird es dem Schriftsteller gelingen, die Geschichte von Sara und Dara zu einem glücklichen Ende zu bringen?

Quelle: Unionsverlag

Rezensionen zu diesem Buch (1)

Wie lässt es sich Schreiben und Leben unter der Herrschaft einer Diktatur? Bizarre Eindrücke eines Schreibenden sind in dem vorliegenden Roman von Shahriar Mandanipur verarbeitet worden. Der Schriftsteller lebt und schreibt im Iran und schickt sich an, eine Liebesgeschichte zu schreiben. ...weiter

Verfasst von am 28.02.2010

Bewertung:

  • 5/5 Sterne.

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (1):

  • 5.0000/5 Sterne.

Leserbewertung (0):

  • Momentan 0/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5