Alles in mir heißt: Du!

Alles in mir heißt: Du!

von ,

Briefwechsel

464 Seiten (gebunden)
Ammann Verlag

Erscheinungsdatum: 03.11.2009

ISBN: 9783250104384

Zeugnisse einer außergewöhnlichen Liebesehe

Diese Briefe dokumentieren die Geschichte der ungewöhnlichen Partnerschaft zwischen dem Schweizer Schriftsteller Meinrad Inglin und seiner Lebenspartnerin Bettina Inglin-Zweifel. Zwanzig Jahre lang lebten die beiden getrennt, die Beziehung durchlief eine ernsthafte Krise. Die Schwierigkeiten führten jedoch nicht zur Trennung, im Gegenteil: Die Beziehung mündete in eine noch rund dreißig Jahre andauernde harmonische Ehe. Eine Neuentdeckung ist sicherlich die intensive und engagierte Sprache in den Briefen von Bettina Inglin-Zweifel. Ihre Phantasie und ihr Ideenreichtum bedeuteten ein Geschenk für den Schriftsteller.
Die vorliegende erste Edition enthält eine Auswahl von 264 Briefen und ist mit zahlreichen Fotos und Faksimiles ausgestattet. Der Band spiegelt also nicht nur den schriftstellerischen Werdegang Inglins, er macht auch das literarisch-künstlerische Leben Zürichs und der Schweiz in den zwanziger bis vierziger Jahren sinnlich erfahrbar.

Quelle: Ammann Verlag

Rezensionen zu diesem Buch (1)

Eine lange unerfüllt gebliebene Liebe! Meinrad Inglin (1893-1971) und Bettina Inglin-Zweifel (1896-1969) lernten sich 1919 in Zürich kennen. Er begann seine Schriftstellerkarriere, und sie war angehende Musikerin. Auf den beigefügten Fotos und auf dem Umschlag sieht man eine mädchenhafte, hübsche Erscheinung und einen gut aussehenden jungen Mann. ...weiter

Verfasst von am 03.03.2010

Bewertung:

  • 5/5 Sterne.

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (1):

  • 5.0000/5 Sterne.

Leserbewertung (0):

  • Momentan 0/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5