Schlechte Tochter

Schlechte Tochter

von

Roman

Aus dem Französischen von Claudia Steinitz

176 Seiten (gebunden)
Kunstmann

Erscheinungsdatum: 01.03.2010

ISBN: 9783888976438

Louise ist schwanger, eine Überraschung, ein Glück. Doch beinahe gleichzeitig erfährt sie, dass ihre Mutter im Sterben liegt. Die schöne, von allen bewunderte Frau, die man sich hinfällig, hilfsbedürftig kaum vorstellen kann. Die ferne Mutter, die sie als Kind im Stich gelassen hat. Louise möchte ihr gerne nahe sein, für sie sorgen, sich mit ihr zusammen auf das Kind freuen. Und traut sich doch kaum, ihr von der Schwangerschaft zu erzählen. Wird die Mutter sich nicht zurückgesetzt, verraten fühlen? Louise wird sie, als gute Tochter, bis zum Tod begleiten, ihre Launen und Ängste ertragen, den körperlichen Verfall. Und hofft doch noch vieles zu klären aus der verpatzten Kindheit, endlich das Gefühl loszuwerden, nie wirklich wahrgenommen, geliebt worden zu sein.

Quelle: Kunstmann

Rezensionen zu diesem Buch (1)

Geburt und Tod als Antipoden. Als Tochter berühmter Eltern lebt es sich nicht immer leicht und als Tochter eines berühmten französischen Philosophen erst recht nicht. Dennoch zeigt Justine Lévy, die Tochter von Bernhard-Henri Lévy, in ihrem Roman "Schlechte Tochter", dass sie eine eigenständig denkende hervorragende Autorin ist. ...weiter

Verfasst von am 24.03.2010

Bewertung:

  • 5/5 Sterne.

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (1):

  • 5.0000/5 Sterne.

Leserbewertung (0):

  • Momentan 0/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5