Die Meinungsmacher

Die Meinungsmacher

von ,

Politik & Gesellschaft

304 Seiten (gebunden)
Hoffmann und Campe

Erscheinungsdatum: 14.05.2010

ISBN: 9783455501025

Über die Verwahrlosung des Hauptstadtjournalismus

Ein Blick hinter die Kulissen: politischer Journalismus zwischen Realitätsverlust, Sensationsrummel und Wichtigtuerei

Die Meinungsmacher bestimmen, was in Deutschland geredet wird, und inszenieren die Politik: Mit dem Verfall eines mächtigen Berufsstandes befasst sich dieses Buch, aber auch mit Perspektiven, eine neue Qualität der Berichterstattung zu entwickeln. Die Beweggründe, die Journalisten bei ihrer Arbeit antreiben, haben oft nichts mit den Standards und Regeln ihres Berufs zu tun. Im Politikalltag sind die Berichterstatter eingebunden in ein Gewebe aus Abhängigkeiten und Zwängen, die für idealistische Motive keinen Spielraum lassen. Das zeichnet sich in Berlin besonders deutlich ab. Gerade die Hauptstadtjournalisten leiden unter der ständigen Jagd nach der Exklusivmeldung mit möglichst großem Showeffekt. Die Autoren analysieren, was in den Köpfen der »Kanzlermacher« vor sich geht, wie das Medien-Polit-Getriebe funktioniert und wie und mit welchen Zielen die Wortführer ihre Meinungsbildungsmacht einsetzen.

Migliedermeinung

Leserbewertung (0):

  • Momentan 0/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5