Celans Kreidestern

Celans Kreidestern

von

Erinnerungen

266 Seiten (gebunden)
Suhrkamp

Erscheinungsdatum: 19.04.2010

ISBN: 9783518421475

Ein Bericht. Mit Briefen und anderen unveröffentlichten Dokumenten

Als Paul Celan Brigitta Eisenreich kennenlernt, hat sie ihre österreichische Heimat und ihre katholische Umgebung verlassen und lebt als Au-pair-Mädchen und Studentin in Paris. Sie ist 25, Celan 33 Jahre alt. Die zehnjährige Beziehung beginnt kurz nachdem Celan Ende 1952 Gisèle de Lestrange geheiratet hat. Bei der Geliebten findet Celan, der im Alltag Französisch spricht, die Sprache seiner Mutter wieder. Sprach- und Liebesakt werden eins – in vieler Hinsicht ist Brigitta Celans deutsche Frau in Paris.

Diese Liebesbeziehung ist eine der längsten und verborgensten Celans: fast keine Briefe, in den Büchern Widmungssternchen, ein Kreidestern auf der Schiefertafel an der Tür, wenn Celan Brigitta nicht antrifft. Man liest zusammen oder findet sich zu einem festlichen Mahl. Celan schenkt Brigitta Bücher, ein Buch etwa über Erotik in der jüdischen Mystik, er möchte sie zu einer „Herzens-Jüdin“ machen.

Rezensionen zu diesem Buch (1)

Befruchtende und betörende Liebe. Mit einer Vielzahl von Briefwechseln und Erinnerungen tritt uns Paul Celan in immer neuem Gewand entgegen. Ob Briefwechsel mit Ingeborg Bachmann, den Geschwistern Demus, Ilana Shmueli oder dem Briefwechsel mit seiner eigenen Frau: Paul Celan zeigt sich uns mit seinen düsteren und liebevollen Seiten; immer aber auch mit seiner Sehnsucht nach Liebe und Erfüllung. ...weiter

Verfasst von am 21.05.2010

Bewertung:

  • 5/5 Sterne.

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (1):

  • 5.0000/5 Sterne.

Leserbewertung (0):

  • Momentan 0/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5