Das Jungfrauenspiel

von

Roman

432 Seiten (gebunden)
Droemer

Erscheinungsdatum: 21.09.2007

ISBN: 9783426197660

Rezension von

Verfasst am: 19.11.2007

Bewertung:

  • 3/5 Sterne.

Es handelt sich um einen historischen Roman, der in England, während der Zeit von Königin Elisabeth I, spielt.

Die junge Marianna Ashton, die mit ihrem wegen Hochverrats angeklagten Mann nach Frankreich fliehen musste, kehrt unter falschem Namen zurück, um ihren Sohn zu holen, der unter die Vormundschaft eines Bekannten gestellt wurde. Sie gerät aber in eine Falle und wird verhaftet.
Ihren Mann entführt man währenddessen nach England, wo er unter der Folter stirbt. Marianna wird nun von Lord Walsingham, der ihren Sohn als Druckmittel benutzt, gezwungen für die englische Regierung als Spitzel zu arbeiten. Sie soll “den Greif” enttarnen, einen gesuchten Spion, den man unter ihrer Verwandtschaft vermutet. Notgedrungen macht sie sich an diese Aufgabe und verliebt sich dabei in einen Freund der Familie. Marianna verdächtigt einige falsche Personen, allerdings ist für den Leser recht früh klar, wer sich hinter dem Greif versteckt. Als ihr schließlich bewußt wird wer der Gesuchte ist, muss sie sich entscheiden,ob sie ihn verrät oder ihm zur Flucht verhilft.

Ich halte die Romanfiguren für etwas oberflächlich gezeichnet. Die Motive"des Greifs"für seine Agententätigkeit sind nicht ganz überzeugend. Auch sein Verhalten anderen Personen gegenüber ist teilweise fragwürdig. Trotzdem ist der Roman durchaus lesenswert, da er in einer interessanten Zeitepoche spielt und auch spannend geschrieben ist.

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (1):

  • 3.0000/5 Sterne.

Leserbewertung (2):

  • Momentan 1/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5