Inzucht und die denkbare Gesellschaft

Inzucht und die denkbare Gesellschaft

von

Science Fiction

352 Seiten (Taschenbuch)
p.machinery

Erscheinungsdatum: 01.11.2010

ISBN: 9783942533133

Was wäre, wenn das, was wir als pervers betrachten, wenn das, was wir unter Strafe stellen, wenn das, was wir verabscheuen … normal wäre, gesellschaftlich anerkannt, und nicht nur das: notwendig, lebens- und überlebensnotwendig, um eine denkbare Gesellschaft zu erhalten?

Neunzehn Autoren machen sich in neunzehn fantastischen Geschichten Gedanken darüber, unter welchen Umständen und aus welchen Gründen Inzucht und Inzest mehr sein könnten, als einfach nur perverse Fantasien, Straftatbestände oder Abartigkeiten: Galax Acheronian, Frederic Brake, Arno Endler, Matthias Falke, Abel Inkun, Sven Klöpping, C. J. Knittel, Marianne Labisch, Mark-Denis Leitner, Sigrid Lenz, Carmen Matthes, Carmen Mayer, Elisabeth Meister, Holger Mossakowski, M. E. Rehor, Friedhelm Rudolph, Jutta Schönberg, Vincent Voss und Arndt Waßmann.

Rezensionen zu diesem Buch (1)

Was wäre, wenn das, was wir als pervers betrachten, wenn das, was wir unter Strafe stellen, wenn das, was wir verabscheuen ... normal wäre, gesellschaftlich anerkannt, und nicht nur das: notwendig, lebens- und überlebensnotwendig, um eine denkbare Gesellschaft zu erhalten? ...weiter

Verfasst von am 24.02.2011

Bewertung:

  • 5/5 Sterne.

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (1):

  • 5.0000/5 Sterne.

Leserbewertung (0):

  • Momentan 0/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5