Da steht mein  Haus

von

Erinnerungen

144 Seiten (gebunden)
S. Fischer Verlag

Erscheinungsdatum: 18.04.2011

ISBN: 9783100485199

Rezension von

Verfasst am: 02.05.2011

Bewertung:

  • 5/5 Sterne.

Leben und Überleben in grausamer Zeit.

Hans Keilson ist ein ungewöhnlicher Zeitzeuge des 20. Jahrhunderts. Er ist berühmt und bekannt durch seinen Roman “Das Leben geht weiter”, seine Berichte und sein Engagement als Therapeut für Kinder von Opfern des Holocausts.

Er ist ein weiser Mann, der in seinem hier vorliegenden kurzen Lebensabriss einen Einblick gibt in sein Leben, das ganz unter dem Zeichen der beiden Weltkriege und der Judenverfolgung stand.

1922 in Freienwalde geboren wuchs er gut bürgerlich und behütet auf. Brandenburg mit seiner Landschaft, den Seen und der unübertroffenen Weite löst in ihm sichtbar Erinnerungen aus, die an gute Zeiten gemahnen. In zurückhaltenden Worten spricht er über seine Vorfahren und das langsam erst in sein Bewusstsein gerückte Dasein als Jude. Man war in der Familie nicht streng orthodox, hielt aber die jüdischen Feste in Ehren. Als in Deutschland die Lage für Juden brenzlig wurde, zog er 1936 nach Holland und holte auch seine Eltern dorthin. Ihm gelang mit falschem Pass das Überleben, seine Eltern endeten in Birkenau.

Er erzählt ohne Hass und Ressentiment mit leisen Worten über seine Jugendzeit und sein Überleben.
Die einzelnen Teile seiner Erinnerungen reihen sich lose aneinander.
Mit feinem Gespür weiß er über jene zu berichten, die, freiheitlich im Denken, ihm nahe standen und die wussten, vor wem man sich hüten musste.

In einem Gespräch mit dem Herausgeber des kleinen Büchleins, Heinrich Detering, wird uns bewusst, wie Hans Keilson mit Hilfe der Psychoanalyse selber seine Trauer zu bewältigen trachtete und diese in Anwendung bei der Hilfe von Opfern des Naziregimes zur weiteren Bewältigung nutzte.

Wer Hans Keilson je selber erlebt hat, der wird sich für immer an seine sanfte und zutiefst von Mitmenschlichkeit geprägte Gestalt erinnern. Er lebt im biblischen Alter von 101 Jahren in Holland, dem Land, das ihm in dunkler Zeit Heimat und Zuflucht geworden war.

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (1):

  • 5.0000/5 Sterne.

Leserbewertung (0):

  • Momentan 0/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5