Dewey und ich

von ,

Belletristik

Aus dem Amerikanischen von Nike Karen Müller

384 Seiten (gebunden)
Page & Turner

Erscheinungsdatum: 24.08.2009

ISBN: 9783442203338

Brigitte Linke
Rezension von

Verfasst am: 18.09.2011

Bewertung:

  • 5/5 Sterne.

Liebeserklärung an vier Pfoten

Alles veränderte sich im Staat Iowa, als am Montag, den 18. Januar 1988 nach einer frostigen Nacht, in der das Thermometer auf minus fünfzehn Grad gesunken war, die Bibliothek in der kleinen Stadt Spencer ihre Türe öffnete. Vicki Myron, die Bibliothekarin, und ihre Kollegin Jean Hollins Clark hörten plötzlich ein Geräusch – ein klägliches Miauen kam aus der Bücherklappe. Das war eine große Metallkiste, die einen Schlitz nach außen hatte, in den die Kunden Bücher werfen konnten, die sie zurückgeben wollten. Eiskalt und durchgefroren lag ein kleiner Kater darin. Er erhielt den Namen Dewey und wurde als Bibliothekskater adoptiert. Es begann sein unvergleichlicher Siegeszug in die Herzen des Personals, der Leser und aller übrigen Bürger von Spencer und darüber hinaus in alle Welt. Seine Eigenarten und Gewohnheiten, seine schnurrige Verspieltheit und zärtlich-überlegte Anschmiegsamkeit erweckten Entzücken bei allen, die ihn kennenlernten. Er verband die Herzen der Menschen und bewirkte Wunder in ihren Seelen.
Ein warmherziges, bezauberndes Buch – nicht nur für Katzenfreunde unvergleichlich schön!

Vicki Myron nimmt den Leser mit in ihre Stadt, zu den Menschen ihrer Umgebung, in die Bibliothek und in ihre Familie. Sie lässt uns teilhaben an ihrem Leben, an Höhen und Tiefen, freudigen und kummervollen Ereignissen – stets geprägt und begleitet von vier Samtpfoten. Ein wunderbares Buch, das man nicht wieder vergisst.

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (2):

  • 4.5000/5 Sterne.

Leserbewertung (0):

  • Momentan 0/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5