Einsteins Versprechen

von ,

Roman

Aus dem Spanischen von Maria Hoffmann-Dartevelle

384 Seiten (gebunden)
List

Erscheinungsdatum: 10.10.2011

ISBN: 9783471350515

Rezension von

Verfasst am: 13.06.2012

Bewertung:

  • 4/5 Sterne.

Die Quintessenz: die Macht der Liebe

Kurze Inhaltszusammenfassung:
Javier Costa arbeitet als Wissenschaftsjournalist für einen kleinen Radiosender, bis er die Chance bekommt, gemeinsam mit Sarah Brunet eine Biografie über Einstein und seine bis dato unbekannten Entdeckungen zu schreiben. Für Javier und Sarah beginnt eine mysteriöse Reise um die halbe Welt und am Ende stößt Javier dann noch auf weitere Überraschungen.

Meine Meinung zum Buch:
Das Buch lässt sich aufgrund der Einteilung in vier Teile (Erde, Luft, Wasser, Feuer) und der sehr kurzen Kapitel innerhalb dieser sehr zügig lesen. Gut gefallen haben mir auch die Zitate bekannter Persönlichkeiten passend zu jedem Kapitel. Die beiden Autoren haben es geschafft, das Sachwissen über Einstein und seine Erkenntnisse, gespickt mit ein paar Details aus Einsteins Biografie, die mir nicht bekannt waren, und die emotionalen Aspekte, wie die Verliebtheit von Javier und Sarah, sehr gut zu kombinieren, sodass dies dem Roman das gewisse Etwas verliehen hat.
Meiner Meinung nach waren ein paar Randfiguren zu viel vorhanden, die eigentlich nicht benötigt wurden und die dann teilweise im Laufe des Buches ums Leben gekommen sind. Ansonsten waren die beiden Hauptcharaktere Javier und Sarah sehr facettenreich und bunt dargestellt – und dass Javier im Laufe der langen Reise Gefühle für Sarah entwickeln wird, war quasi vorprogrammiert. Gut gefallen hat mir auch der Schluss des Buches, wo beschrieben wird, was Einstein seiner Nachwelt vermacht hat und auch was Sarah und Javier als Quintessenz ihrer langen Reise in die Vergangenheit mitgenommen haben.

Titel und Cover:
Der Titel und die Gestaltung des Covers passen ganz gut zum Inhalt des Buches. Das Cover fällt durch die besondere Farbgestaltung auf: der Hintergrund ist in braun und beige-Tönen gehalten, sodass das Mädchen mit dem roten Mantel hervorgehoben wird.

Das Autorenduo Rovira und Miralles haben einen sehr gelungenen Genre-Mix geschafft und Einstein absolut nicht als trockene Angelegenheit serviert.

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (1):

  • 4.0000/5 Sterne.

Leserbewertung (0):

  • Momentan 0/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5