Der Vogel hat keine Flügel mehr

Der Vogel hat keine Flügel mehr

von

Briefe

312 Seiten (gebunden)
dtv

Erscheinungsdatum: 01.11.2012

ISBN: 9783423280082

Briefe meines Bruders Peter Schwiefert an unsere Mutter

Die Briefe Peter Schwieferts an die Mutter, die mit den Töchtern Angelika und Bettina im bulgarischen Exil lebt, sind ein einzigartiges Dokument: Es sind die Briefe eines jungen Mannes, der mit zärtlicher Sehnsucht an seiner Mutter hängt und nichts mehr erhofft als ein Wiedersehen, während der Krieg die beiden für immer trennt.

Peter, der junge einundzwanzigjährige Sohn aus bürgerlichem, assimiliertem Haus, verlässt Deutschland 1938. Er, der ›Halbjude‹, erklärt sich als Jude und begibt sich auf eine Odyssee durch halb Europa und den Nahen Osten, bevor er schließlich mit den Truppen des Freien Frankreich gegen Hitler kämpft. Ein politischer Kampf, aber auch ein persönlicher – für das, was für ihn größte Bedeutung hat: neben Kunst und Schönheit, Freiheit und Würde.

Mit Kommentaren von Claude Lanzmann und Angelika Schrobsdorff.

Rezensionen zu diesem Buch (1)

1938 verlässt der 21-jährige Peter Schwiefert Deutschland, da er sieht, dass Juden in Deutschland keine Chancen mehr haben werden. Er ist assimiliert und aufgeklärt, wechselt jedoch bald nach seiner Flucht nach Portugal die Religion und bekennt sich zum Judentum. Auf dem deutschen Konsulat in Portugal lässt er sich als Jude registrieren, auch, um damit eine Rückkehr nach Deutschland unmöglich zu machen. ...weiter

Verfasst von am 25.11.2012

Bewertung:

  • 5/5 Sterne.

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (1):

  • 5.0000/5 Sterne.

Leserbewertung (0):

  • Momentan 0/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5