Es war finster und merkwürdig still

Es war finster und merkwürdig still

von

Bilderbuch

24 Seiten (gebunden)
Atlantis Orell Füssli

Erscheinungsdatum: 01.03.2007

ISBN: 9783715205137

Eine Küstengeschichte

In aller Stille landet ein Mann an einem Strand. Er bezieht ein altes Gebäude, stellt Stangen auf, spannt Leinen, und bald schon hängen Fische daran. Die Stadtbewohner hinter den Dünen beobachten ihn von ferne. Als der Mann zu ihnen kommt, um prachtvolle Fische anzubieten, verstecken sie sich in ihren Häusern. Doch kaum ist er weg, bespitzeln sie ihn wieder mit Fernrohren und unglaublichen Konstruktionen. Endlich ist eines klar: Der Mann fängt Wolken ein und lässt sie abregnen. Die Leute machen es ihm nach – erfolglos. Das Misstrauen
wächst, der Mann soll verjagt werden. Als die aufgebrachte Menge in sein Haus kommt, ist er längst abgereist. Da versuchen die Leute erneut, die Wolken einzufangen, und merken nicht, dass ein Sturm aufkommt…

Rezensionen zu diesem Buch (1)

Das im Atlantis Verlag erschienene Werk von Einar Turkowski umfasst gerade mal 24 Seiten. Das einzig Farbige an dem Buch ist eine durchgängige rote Leine, die sich über den gesamten Buchdeckel zieht. ...weiter

Verfasst von am 10.04.2013

Bewertung:

  • 5/5 Sterne.

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (1):

  • 5.0000/5 Sterne.

Leserbewertung (0):

  • Momentan 0/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5