Teufelsgrinsen

von

Historischer Krimi

Aus dem Englischen von Kathrin Bielfeldt, Jürgen Bürger

240 Seiten (broschiert)
Kiepenheuer & Witsch

Erscheinungsdatum: 13.02.2014

ISBN: 9783462046434

Rezension von

Verfasst am: 15.01.2014

Bewertung:

  • 5/5 Sterne.

Historienkrimi!
Im Jahr 1889 macht Dr. Anton Kronberg eine schauerliche Entdeckung: ein Toter schwimmt in der Themse. Die Todesursache ist nur schwer auszumachen. Ist der Tote an der Cholera gestorben?
Alle Anzeichen deuten eher auf eine schwer erklärbare Todesursache.

Dr. Kronberg ist in einem Krankenhaus beschäftigt. Er forscht und sucht nach der Todesursache des Leichnams, und Sherlock Holmes steht ihm zur Seite.
Was nur er und niemand sonst weiß: hinter Dr. Anton steckt in Wirklichkeit eine Frau. Anna Kronberg verkleidet sich so geschickt, dass niemand sonst von ihrem Doppelleben etwas weiß. Sie wohnt in einer Art Slumgebiet in London, und ihr Liebhaber ist ein Dieb. Auch er ahnt nichts von ihrem Geheimnis.
Atmosphärisch dicht und gut nachempfunden befindet man sich in London zu einer Zeit, als die Hygiene noch im Argen lag und vielfältige Krankheiten der Bevölkerung zu schaffen machten. Anna Kronberg ist Bakteriologin und Epidemiologin und untersucht Leichen auf ihre Todesarten hin. Sie wird ungewollt in eine Handlung mit Bakterien und deren Anwendung in krimineller Absicht hineingezogen.
Ihre Doppelrolle als Frau und als Mann steigert die Spannung, mit der man dem unheimlichen Geschehen im ausgehenden 19. Jahrhundert folgt. Die Straßen und Gassen, die Armut und Rechtlosigkeit der Armen machen einen gut’ Teil der Handlung aus. Der Schauplatz ist das feuchte und nebelige London. Das Klima trägt zu den Erkrankungen bei. Die ärztliche Wissenschaft mit ihren kriminellen Vertretern beherrscht das Treiben. Man sucht Opfer, die sich zu Medizinversuchen eignen. Auch Anton (Anna) erliegt der Versuchung, sich an derlei Experimenten zu beteiligen wenn auch in lauterer Absicht. Die gruseligen Details sind fein ausgedacht.
Sherlock Holmes ist Annas stiller Helfer, als es darum geht, den Ärzten mit ihren bösen Absichten auf die Spur zu kommen. Die beiden verbindet mehr als nur eine gute Freundschaft!

Ein rundum gelungener Krimi, bei dem es neben der kriminellen Handlung auch um die gelungen dargestellte Atmosphäre und die geheimnisvollen Absichten aller Beteiligten geht.

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (1):

  • 5.0000/5 Sterne.

Leserbewertung (0):

  • Momentan 0/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5