Winterkinder

von

autobiografische Erzählung

Aus dem Englischen von Vanadis Buhr

400 Seiten (gebunden)
Graf Verlag

Erscheinungsdatum: 17.03.2014

ISBN: 9783862200450

Rezension von

Verfasst am: 18.04.2014

Bewertung:

  • 5/5 Sterne.

Owen Matthews lässt uns an seiner eigenen Geschichte und der seiner Familie teilhaben. Owens Vater ist Engländer, die Mutter Russin. Der historische, wahre Roman beginnt 1937, der Großvater verschwand, die Großmutter und weitere Familienangehörige kamen in Haft.

Der Kampf der Familie während des Krieges und Kalten Krieges gegen das politische Regime, aber auch die Liebesgeschichte von Owens Eltern werden auf interessante Weise beschrieben. Immer wieder verändert sich die Sichtweite des Romans, mal wird das Leben der Mutter Ljudmila und deren Schwester Lenina erzählt, mal die Schwierigkeiten des englischen Vaters Mervyn, der verzweifelt über mehrere Jahre versucht, wieder nach Russland einreisen zu dürfen und Ljudmila zu heiraten. Auch der junge Owen reist, in das inzwischen politisch veränderte Russland, auch er verliebt sich dort. Als politischer Journalist sieht er zudem vieles mit anderen Augen. Die politischen Veränderungen des Landes ermöglichten nach vielen Jahren des Kampfes die Hochzeit zwischen Owens Eltern. Die lange Trennung und die verschiedenen Lebensstile prägten jedoch das Ehepaar, und der Umzug Ljudmilas nach England fiel ihnen sehr schwer.

Wenn auch nicht mit dem besten Schreibstil versehen, ist dieser Roman durch die Authentizität äußerst lesenswert. Ein Liebespaar, das aufgrund politischer Gründe nicht zusammen kommen darf, die Probleme, die durch Widerstand gegen das Regime erfolgen, das Leben in der UdSSR und späterem Russland, das Wirken der Politiker in Ost und West, alles nach wahren Begebenheiten macht die Klasse des Romans aus.

Migliedermeinung

Rezensentenbewertung (1):

  • 5.0000/5 Sterne.

Leserbewertung (0):

  • Momentan 0/5 Sterne.

Ihre Bewertung:

  • Momentan 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5