Preisträger der CORINE 2008 bekannt gegeben

Die Preisträger der Corine 2008 stehen fest:

Belletristikpreis des ZEIT-Verlags
Feridun Zaimoglu für Liebesbrand (Kiepenheuer & Witsch)

Sachbuchpreis
Manfred Lütz für “Gott. Kleine Geschichte des Größten” (Pattloch)

Jugendbuchpreis der Waldemar Bonsels Stiftung
Andreas Steinhöfel für “Rico, Oscar und die Tieferschatten”
(Carlsen)

Wirtschaftsbuchpreis
Paul Collier für “Die unterste Milliarde” (C.H. Beck)

Bilderwelten
Nadine Barth (Hg) für “Verschwindende Landschaften” (DuMont)

FOCUS-Hörbuchpreis
Henning Mankell / Axel Milberg für Der Chinese (Der Hörverlag)

Weltbild Leserpreis
Volker Klüpfl/ Michael Kobr für Laienspiel (Piper)

Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten
Martin Walser für sein Lebenswerk (Rowohlt)

FOCUS-Zukunftspreis
Muhammad Yunus für “Die Armut besiegen” (Hanser)

Unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Ministerpräsidenten wird der internationale Buchpreis am 4. November in Anwesenheit der Preisträger und über 1000 geladenen Gästen im Münchner Prinzregententheater zum achten Mal verliehen.


Verfasst von Katja Krause am 04.08.2008.