Literaturnobelpreis für Le Clézio

Der Literaturnobelpreis 2008 geht an den französischen Schriftsteller Jean-Marie Gustave Le Clézio (68).

Bekanntheit erlangte Le Clézio mit seinem Werk »Das Protokoll«, für das er 1963 den Prix Renaudot erhielt, nachdem das Buch bereits für den Prix Goncourt nominiert gewesen war. Er hat Erzählungen, Romane, Essays, Novellen geschrieben und hat zwei Bücher über indische Mythologie übersetzt. 1980 erhielt er für den Roman »Wüste« als erster Autor den von der Académie Française ausgeschriebenen Prix Paul-Morand.

In deutscher Spracher sind seine Romane bei Kiepenheuer & Witsch, Piper und Hanser erschienen:
»Das Protokoll« : Roman – München : Piper, 1965. – Originaltitel: Le procès-verbal
»Die Sintflut« : Roman – München : Piper, 1968. – Originaltitel: Le déluge
»Terra amata« : Roman – München : Piper, 1970. – Originaltitel: Terra amata
»Das Fieber« : Erzählungen – München : Piper, 1971. – Originaltitel: La fièvre
»Der Krieg« : Roman – Frankfurt (am Main) : S. Fischer, 1972. – Originaltitel: La guerre
»Der Goldsucher« : Roman – Köln : Kiepenheuer u. Witsch, 1987. – Originaltitel: Le chercheur d’or
»Mondo« : Erzählungen – München : List, 1988. – Originaltitel: Mondo et autres histoires
»Der mexikanische Traum« – München : List, 1989. – Originaltitel: Le rêve mexicain ou la pensée interrompue
»Wüste« : Roman – Köln : Kiepenheuer u. Witsch, 1989. – Originaltitel: Désert
»Onitsha« : Roman – Köln : Kiepenheuer und Witsch, 1993. – Originaltitel: Onitsha
»Diego und Frida« – München : Hanser, 1995. – Originaltitel: Diego et Frida
»Fliehender Stern« : Roman – Köln : Kiepenheuer und Witsch, 1996. – Originaltitel: Étoile errante
»Ein Ort fernab der Welt« : Roman – Köln : Kiepenheuer und Witsch, 2000. – Originaltitel: La quarantaine
»Fisch aus Gold« : Roman – Köln : Kiepenheuer und Witsch, 2003. – Originaltitel: Poisson d’or
»Revolutionen« : Roman – Köln : Kiepenheuer und Witsch, 2006. – Originaltitel: Révolutions
»Der Afrikaner« – München : Hanser, 2007. – Originaltitel: L’Africain

Der Nobelpreis für Literatur ist mit rund zehn Millionen Kronen dotiert (1,1 Millionen Euro). Die Nobelpreise werden am 10. Dezember, dem Todestag des Stifters Alfred Nobel, in Stockholm überreicht.


Verfasst von Katja Krause am 09.10.2008.