Die Bestseller des Jahres

Nach 42 Wochen auf der Bestsellerliste Hardcover Belletristik ist das Buch der einstigen Viva-Moderatorin Charlotte Roche “Feuchtgebiete” (DuMont) der erfolgreichste Titel des Jahres 2008. 1,3 Millionen Mal wurde das Buch bislang verkauft.
Auf Platz 2 der Bestsellerliste Hardcover Belletristik ist Ken Follett, der mit “Die Tore der Welt” (Lübbe) nach 17 Jahren seinen Nachfolgeband zu “Die Säulen der Erde” vorgelegt hatte. Platz 3 gab es für Christopher Paolinis dritten Eragon-Band “Eragon. Die Weisheit des Feuers” (cbj) und das, obwohl Paolini erst seit sieben Wochen auf der Bestsellerliste vertreten ist.

Im Sachbuch hat sich Kerkelings Pilgerreise “Ich bin dann mal weg” (Malik) seit dem überraschenden Einstieg in die Charts Ende Mai 2006 mittlerweile mehr als zwei Jahre gehalten. Dann musste der Titel, der mehr als 100 Wochen auf Platz 1 stand, Richards Prechts philosophischer Reise “Wer bin ich – und wenn ja, wie viele” (Goldmann) weichen. Das Porträt des Altkanzlers Helmut Schmidt “Außer Dienst” (Siedler) ist mit 460.000 verkauften Exemplaren auf Platz 3 der Jahresbestsellerliste Hardcover Sachbuch gelandet.

Ermittelt wurden die meistverkauften Titel des Jahres 2008 der Bestsellerlisten Hardcover Belletristik, Hardcover Sachbuch und Hardcover Ratgeber von Media Control GfK International in Zusammenarbeit mit “Focus”.


Verfasst von Katja Krause am 22.12.2008.