Leipziger Buchmesse: 17. - 20. März 2011

Endlich Frühlingswetter. Da kann der alljährliche Frühjahrstreff der Buchbranche ja kommen.

Schwerpunktland ist in diesem Jahr Serbien mit über 30 Titeln in neuer Übersetzung. Namhafte serbische Schriftsteller wie Bora Ćosić (Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2002), David Albahari, Dragan Velikić oder László Végel sowie noch unbekannte und junge Nachwuchsautoren lesen am serbischen Messestand und in der Leipziger Innenstadt.

Europas größtes Lesefest “Leipzig liest” feiert sein 20. Jubiläum. In diesem Jahr steht das politische Buch im Mittelpunkt. Unter den Autoren sind Günther Beckstein, Kurt Biedenkopf, György Dalos, Bascha Mika sowie Petra Roth und Peer Steinbrück.
Zudem werden wieder viele deutsche und internationale Autoren anwesend sein: Melinda Nadj Abondji, Jacob Arjouni, Mary Jo Bang, Zsuza Bank, György Dragoman, Tanja Dückers, Anne-Katrin Fröhlich, Arno Geiger, Thomas Glavinic, Petra Hammesfahr, Wolfgang Herrndorf, Rolf Hochhuth, Einar Kárason, Karl Ove Knausgård, Esther Kinsky, Wulf Kirsten, Angela Krauss, Helmut Krausser, Reiner Kunze, Erich Loest, Andri Snaer Magnason, Hanna Marjut Marttila, Clemens Meyer, Doron Rabinovici, Sven Regener, Ulrike Almut Sandig, Clemens Setz, Sigurjón Birgir Sigurðsson, Peter Stamm, Uwe Timm, Birgit Vanderbeke, Wolf Wondraschek, Ranga Yogeshwar und Judith Zander.

Mitten im Messetrubel am Donnerstag wird wieder der Preis der Leipziger Buchmesse verliehen. Nominiert in der Kategorie Belletristik sind in diesem Jahr:
- Anna Katharina Fröhlich: "Kream Korner (Berlin Verlag)
- Arno Geiger: “Der alte König in seinem Exil” (Carl Hanser Verlag)
- Wolfgang Herrndorf: “Tschick” (Rowohlt Berlin Verlag)
- Clemens J. Setz: “Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes” (Suhrkamp Verlag)
- Peter Stamm: “Seerücken” (S. Fischer Verlag)

Besonders empfehlenswert finden wir immer den Bücherfrühling von Deutschlandradio Kultur am Samstag von 12-15 Uhr. In diesem Jahr mit dabei: Angela Krauß, Dirk Kurbjuweit, Colson Whitehead, Joanna Bator, Matthias Politycki, Esther Kinsky, Andrej Hermlin, Zsuzsa Bánk, Margriet de Moor.


Verfasst von Katja Krause am 12.03.2011.