Frankfurter Buchmesse 2011: Programmauswahl

Frankfurter Buchmesse 2011: Programmauswahl

Wieder ist ein Jahr vorbei und die Frankfurter Buchmesse mit dem diesjährigen Gast Island steht endlich vor der Tür. Die Vorfreude ist groß und wie immer gibt es hier schon einmal eine kleine persönliche Zusammenstellung aus dem vielfältigen Programm mit unseren diesjährigen Highlights für den Messe-Donnerstag und -Freitag:

Donnerstag, 13.10.

Es geht früh los: um 10 Uhr nimmt der isländische Schriftsteller Jón Kalman Stefánsson auf der ARD-Fernsehbühne Platz und spricht über seinen Roman „Der Schmerz der Engel“, in dem er die Postreise zweier Männer über das eisige Island schildert.

Weiter geht es zum FAZ Stand und Eugen Ruge (11 Uhr), der für sein Debüt “In Zeiten des abnehmenden Lichts” mit dem “aspekte”-Literaturpreis ausgezeichnet wurde und für den Deutschen Buchpreis nominiert ist.

Dann schnell einen Blick bei der Ehrengastpräsentation vorbei werfen (11.30 Uhr) – Hallgrímur Helgason über ihren skurilen Roman „Eine Frau bei 1000°“, in dem die 80-jährige Herbjörg in ihrer Garage durchs Internet surft und letzte Rechnungen begleicht, während der Ofen für ihre Einäscherung heißläuft, – bevor es wieder zur ARD Fernsehbühne geht: um 12 Uhr sollte man keinesfalls Denis Schecks „Best of Druckfrisch“ verpassen – seine persönlichen Lese-Empfehlungen der Saison.

Anschließend, um 12.30 Uhr, kann man an gleicher Stelle Ilija Trojanow im Gespräch über sein neues Buch “EisTau” erleben. Oder man eilt zurück zur Ehrengastpräsentation um sich einen Eindruck von Ævar Örn Jósepssons Krimi „Wer ohne Sünde ist“ zu verschaffen.

Ebenfalls auf der diesjährigen Buchmesse: Doris Dörrie – um 13 Uhr bei 3sat liest, um 15.30 Uhr am SZ-Stand und um 17 Uhr im Agora Lesezelt.

Die Mittagszeit ist wieder einmal vollgepackt: um 13 Uhr muss man sich entscheiden zwischen der Buchpreis-Nominierten Angelika Klüssendorf (“Das Mädchen”) im Paschen Literatursalon, der isländischen Schriftstellerin Kristín Marja Baldursdóttir („Sterneneis“) bei der Ehrengastpräsentation oder Charlotte Roche (“Schoßgebete”) auf dem blauen sofa.

Um 13.30 Uhr kommt Nele Neuhaus auf die ARD Fernsehbühne, direkt im Anschluss an gleicher Stelle (14 Uhr) spricht Alice Schwarzer mit Dieter Moor über ihr Buch “Lebenslauf”.

Dann hat man um 15 Uhr wieder die Qual der Wahl zwischen Hanns-Josef Ortheil mit seinem Roman “Liebesnähe” bei 3sat liest und Steinunn Sigurðardóttir (Ehrengastpräsentation): In „Der gute Liebhaber“ kommt Karl nach einem langen USA-Aufenthalt zurück und beobachtet Una, seine Jugendliebe, durch das Schlafzimmerfenster, kehrt dann in eine Kneipe ein und landet im Haus einer anderen.

Der Ausklang an diesem Tag wird musikalisch: es gibt Peter Kraus auf der ARD-Fernsehbühne (16.30 Uhr): der Titel des Lebensberichts eines 72jährigen Rock’n’Rollers kann wohl nur heißen: “Für immer jung”.
Ab 17 Uhr findet im isländischen Pavillon eine Happy Hour statt – mit isländischen AutorInnen, Musik & isländischem Brennivin.

Freitag, 14.10.

Auch der Messe-Freitag beginnt isländisch: um 10 Uhr ist die Autorin Auður Jónsdóttir am FAZ stand und spricht über ihren Roman “Jenseits des Meeres liegt die ganze Welt”.

Um 11 Uhr geht es zur ARD-Fernsehbühne. Hier stellt Ferdinand von Schirach seine neue Strafverteidiger-Geschichte „Der Fall Collini“ vor.

Auf dem blauen sofa nimmt um 11.30 Uhr der preisgekrönte isländische Schriftsteller Arnaldur Indriðason mit seinem Island-Krimi “Abgründe” Platz.

Direkt im Anschluss: Umberto Eco mit seinem neuen, frisch erschienenen Roman “Der Friedhof in Prag”. Alternativ gibt es um 12 Uhr im Forum Börsenverein ein Gespräch mit dem diesjährigen Preisträger des Deutschen Buchpreises.

Weiter geht es um 12.30 Uhr mit Jakob Hein auf dem blauen sofa. Sein Buch “Wurst und Wahn – Ein Geständnis” ist eine Farce auf Trend-Neurotiker und Pseudo-Vegetarier.

Und wo wir schon beim Essen sind: um 13 Uhr ist TV-Koch und Buchautor Steffen Henssler während einer Live-Kochshow auf der Gourmet Gallery zu erleben, mit anschließender Signierstunde.

Seinen neuen Thriller “Erlösung” hat Jussi Adler-Olsen dabei, wenn er um 14 Uhr auf dem blauen sofa Platz nimmt.

Einen Überblick über die isländische Literatur bekommt man um 14.30 Uhr bei LiteRadio.

Dann bleibt hoffentlich etwas Zeit zum Schlendern über das Messegelände, bevor es zum Schluss etwas Wissenschaft leicht verständlich bei Ranga Yogeshwar auf der ARD-Fernsehbühne gibt (16.30 Uhr).

Noch mehr Veranstaltungen gibt es auf www.sagenhaftes-island.de und im Veranstaltungskalender der Frankfurter Buchmesse (www.buchmesse.de) zu entdecken.


Verfasst von Katja Krause am 30.09.2011.