Rezensionen

Die Schwanendiebe

Die Schwanendiebe

von Elizabeth Kostova

Besessene Malerei Um drei Hauptpersonen herum entwickelt und entfaltet Elizabeth Kostova ihre Geschichte, in der die Malerei eine zentrale Rolle spielt.

Da ist einmal der Psychiater und Liebhaber von Bildern, Andrew Marlow, bei dessen neuestem P... weiter

Nutzerbewertung:

  • 4/5 Sterne.
Augustus: Aufrührer, Herrscher, Heiland

Augustus: Aufrührer, Herrscher, Heiland

von Werner Dahlheim

Machtbewusst und Frieden schaffend

Wohl kaum eine andere Figur der Weltgeschichte hat in seiner Person einen solchen, zumindest nach außen, massiven Wandel erlebt wie Gaius Julius Octavian, Adoptivsohn von Julius Caesar, Mitverschwörer gegen ihn un... weiter

Nutzerbewertung:

  • 5/5 Sterne.
Berthold Beitz. Die Biographie

Berthold Beitz. Die Biographie

von Joachim Käppner

Ein richtungsweisendes Leben

Nicht ohne Grund lässt Joachim Käppner die gut 500 Seiten der Biographie, nach dem Vorwort von Helmut Schmidt, 1990 in Jerusalem beginnen. Genauer in Yad Vashem. Dort wird Berthold Beitz als „Gerechter unter den Völkern... weiter

Nutzerbewertung:

  • 5/5 Sterne.
Der Domino-Killer

Der Domino-Killer

von Kate Pepper

Lebenszerstörende Bedrohung

Karin Schaeffer war Polizistin, eine gute. Den „Domino Killer“ hat sie, letztendlich, gestellt, damals. Aber zu was einem Preis? Sein Markenzeichen war und ist, dass er an den Tatorten Domino Steine zurückließ, deren Z... weiter

Nutzerbewertung:

  • 3/5 Sterne.
Gefühlte Nähe

Gefühlte Nähe

von Harald Martenstein

Frau und Männer

Die Veränderung des Bildes vom Mann, die teils herzzerreißende Anklage des männlichen Geschlechtes an die moderne Frau, die seit mehr als 30 Jahren den althergebrachten Männeridealen den Zahn zieht, keine Taschentücher mehr falle... weiter

Nutzerbewertung:

  • 4/5 Sterne.
Zwischen Nacht und Dunkel

Zwischen Nacht und Dunkel

von Stephen King

Tiefer Blick in menschliche Abgründe und innere Auflösung

Er hat Krebs. Endstadium. Und trifft auf einen Straßenladen, der Verlängerungen anbietet. Jedweder Art. Aber die Sache beim Händler mit dem teuflischen Namen hat einen Haken. Das von i... weiter

Nutzerbewertung:

  • 5/5 Sterne.
Die Untoten und die Philosophie

Die Untoten und die Philosophie

von Richard Greene, K. Silem Mohammad

Philosophische Grundfragen an ungewöhnlichen Orten Was vor 20, 25 Jahren noch undenkbar gewesen wäre, findet im Lauf der letzten Jahre durchaus seinen Platz im Rahmen der literarischen und allgemein geisteswissenschaftlichen Auseinandersetzung.

Hätte in früheren... weiter

Nutzerbewertung:

  • 4/5 Sterne.
Unser Schmidt: Der Staatsmann und der Publizist

Unser Schmidt: Der Staatsmann und der Publizist

von Theo Sommer

Vielfältiges Portrait Die Bücher über Helmut Schmidt und seine Publikationen aus eigener Feder füllen mittlerweile durchaus Regale. Etwas besonderes aber ist es schon, wenn ein enger Vertrauter des ehemaligen Kanzlers, einer, den der im Habitus kühl und distanziert wirkende Helmut Schmidt, durchaus seit Jahrzehnten bereits Freund nennt, sich aufmacht, den Politiker und Publizisten Helmut Schmidt zu portraitieren.

Besonders zudem, ... weiter

Nutzerbewertung:

  • 5/5 Sterne.
Der im Dunkeln wacht

Der im Dunkeln wacht

von Helene Tursten

Selbsternannter Erlöser

Helene Tursten hat sich in den letzten 10 Jahren vermittels ihrer Ermittlerin Irene Huss eine beachtliche, treue Lesergemeinschaft erschlossen. Wie auch in den vorhergehenden Fällen besticht der neue Fall für die Götebu... weiter

Nutzerbewertung:

  • 4/5 Sterne.
La Via

La Via

von Fabrizia Ramondino

Veränderungen im Dorf

Im letzten Roman der 2008 verstorbenen Schriftstellerin Fabrizia Ramondino kommt ein Kapitän, von einer Krankheit erst langsam genesend, eher durch Zufall aufgrund eines Freundes, in das Dorf Acraia. Eines jener Dörfer It... weiter

Nutzerbewertung:

  • 4/5 Sterne.