Joergberlin

Profil von Joergberlin

Statistiken

Dabei seit: 27.09.2010
Anzahl Rezensionen: 12
Anzahl Kommentare: 0
Anzahl Leserwertungen: 0

Rezensionen

Die Nacht von Wildenhagen

Die Nacht von Wildenhagen

von Wlodzimierz Nowak

Deutsch-polnische Schicksale an Oder und Neiße

Seit 2004 ist Polen Mitglied der Europäischen Union; das Verhältnis zwischen Polen und Deutschen ist jedoch noch immer nicht unproblematisch. Dem versucht der Journalist Wlodzimierz Nowak in seinen zw... weiter

Nutzerbewertung:

  • 5/5 Sterne.
Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen

Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen

von Hallgrímur Helgason

Liebe und Bekehrung auf isländisch

Was treibt einen kroatischstämmigen Profikiller aus New York ausgerechnet nach Reykjavik? Und warum muss er dazu die Identität eines amerikanischen Fernsehpredigers annehmen? Toxic, der stets zuverlässig seine J... weiter

Nutzerbewertung:

  • 5/5 Sterne.
Groucho & Marx

Groucho & Marx

von Groucho Marx

Ein Leben für das Entertainment

Er war der wohl bekannteste der Marx-Brothers und galt gemeinhin auch als deren kreativer Kopf: Julius Henry Marx (1890-1977), genannt Groucho. Mit seinen Brüdern in der Upper East Side von New York aufgewachsen füh... weiter

Nutzerbewertung:

  • 4/5 Sterne.
Die Witwen von Eastwick

Die Witwen von Eastwick

von John Updike

Die Magie der Freundschaft

Nach mehr als einem Vierteljahrhundert sind sie zurückgekehrt in die Stadt ihrer Jugend: Alexandra, Jane und Sukie, die Hexen von Eastwick, deren Treiben John Updike in seinem gleichnamigen Buch vor ebenso langer Zeit ein... weiter

Nutzerbewertung:

  • 4/5 Sterne.
S. Fischer, der Verleger

S. Fischer, der Verleger

von Barbara Hoffmeister

Das Selbstverständnis des Samuel Fischer

Der Fischer mit dem Netz ist seit 1895 das Markenzeichen des S. Fischer Verlages, benannt nach seinem Gründer, Samuel Fischer (1859-1934). Der Kaufmannssohn jüdischer Herkunft, aus Ungarn stammend, war eine... weiter

Nutzerbewertung:

  • 3/5 Sterne.
Paris, New York und zurück. Politische Lehrjahre eines Verlegers

Paris, New York und zurück. Politische Lehrjahre eines Verlegers

von André Schiffrin

Erinnerungen eines Verlegers

André Schiffrin wurde 1935 in Paris geboren. Aufgrund ihrer jüdisch-russischen Abstammung muss die Familie sechs Jahre später aus dem inzwischen von den Nazis besetzten Frankreich fliehen. New York wird fortan zur neuen... weiter

Nutzerbewertung:

  • 4/5 Sterne.
Boulevard Ney

Boulevard Ney

von Jean Rolin

Der Marschall und sein Boulevard. Begegnungen in Paris

Verirrte sich ein Tourist in diese Gegend, zwischen Boulevard Ney und Périphérique, am nordöstlichen Stadtrand von Paris, er bekäme eine andere Seite der französischen Metropole zu Gesicht. Ni... weiter

Nutzerbewertung:

  • 4/5 Sterne.
Truman Capote. Eine Biographie

Truman Capote. Eine Biographie

von Gerald Clarke

Exzentrisch. Exzessiv. Genial. Zum 25. Todestag von Truman Capote

Der erste Gedanke, der Lillie Mae Persons in den Sinn kam, als sie von ihrer Schwangerschaft erfuhr, war der an eine Abtreibung. Als er zur Ausführung reifte, war es jedoch zu spät ... weiter

Nutzerbewertung:

  • 5/5 Sterne.
Selbstbeschreibung

Selbstbeschreibung

von Georg Stefan Troller

Wien. New York. Paris – Stationen eines Lebens

Er ist einer der herausragenden Journalisten unserer Zeit: Georg Stefan Troller. Schriftsteller, Drehbuchautor und Dokumentarfilmer. 1921 in Wien geboren musste er, weil er Jude ist, 1938 fliehen und... weiter

Nutzerbewertung:

  • 4/5 Sterne.
Ruhestörung

Ruhestörung

von Richard Yates

Zwischen Alkohol und Wahnsinn

Man könnte das Buch einen Alkoholiker-Roman nennen, wenn man denn wüsste, was das eigentlich sein soll. Vielmehr ist es die Geschichte eines Scheiterns, das schon von Anfang an in der Person seines Protagonisten, John ... weiter

Nutzerbewertung:

  • 4/5 Sterne.